© Schaumburg

Michaelis-Stiftung

Unterstützung für Schulkinder

Die letzten Wochen waren für die Michaelisstiftung wieder einmal mit einem Corona-bedingten Auf und Ab verbunden. So mussten wir die bereits im Jahr 2020 verschobene Osterausstellung leider ein weiteres Mal wegen hoher Corona-Infektionszahlen absagen. Ob wir diese Ausstellung oder etwas Vergleichbares in diesem oder im nächsten Jahr durchführen werden, ist noch offen.
Jedoch waren wir in anderen Zusammenhängen aktiv: Wir unterstützen bedürftige Kinder aus Fallersleben beim Schulanfang und bei der Digitalisierung.

Am 25.03.2021 haben wir vor der Michaelis-Kirche in Fallersleben Frau Kahla–Lenk von der Diakonie Wolfsburg zwei Schecks überreicht. Ein Scheck in Höhe von 1.000,00 € dient der Anschaffung von Tablets und einer in Höhe von 300,00 € dem sog. Schulstarter Projekt.
Die Corona-Krise hat deutlich gemacht, dass schulische Bildung auch und gerade von der technischen Ausstattung der Schülerinnen und Schüler und damit letztlich auch vom Geldbeutel der Eltern abhängt. Um bedürftigen Kindern vergleichbare Chancen zu verschaffen, haben wir uns für diese Unterstützung entschieden. Dabei ist das Schulstarter-Projekt eine Maßnahme, an der sich die Stiftung bereits im letzten Jahr beteiligt hat: Für Familien, die ergänzende Leistungen zum Lebensunterhalt erhalten, stellt der Evangelisch lutherische Kirchenkreis Wolfsburg-Wittingen seit 2013 Schulranzen, ein Stifteetui, eine Brotdose und eine Trinkflasche zur Verfügung. Wir sind froh, dies auch in diesem Jahr wieder unterstützen zu können.

Tja, und die Anschaffung der Tablets hat sich letztlich durch die Corona-Krise als notwendig herausgestellt: Homeschooling setzt nun einmal – neben guten Nerven der Eltern, Enthusiasmus der Lehrer/innen und hinreichender Konzentrationsfähigkeit der Schüler/innen – auch eine geeignete technische Infrastruktur voraus. Es freut uns, auch hier einen Beitrag leisten zu können.

Neben diesen schulspezifischen Themen haben wir zudem entschieden, von den Kosten der in diesem Jahr geplanten Jugendfreizeit nach Schweden 350,00 € zu übernehmen. Wir hoffen natürlich, dass diese auch stattfinden kann.

Abgesehen davon behalten wir weiterhin im Auge, wieder Vorträge, etwa über Gospelmusik oder interessante Reisziele, zu veranstalten. Doch dazu wird es voraussichtlich erst in der zweiten Jahreshälfte kommen können.
Wer hier Ideen einbringen möchte oder generell Interesse an der Arbeit der Stiftung hat, ist herzlich willkommen. Wenden Sie sich hierfür gerne per E-Mail an uns unter
Michaelis-Kirche@Wolfsburg.de.

Natürlich sind auch Zustiftungen immer willkommen. Unsere Kontodaten lauten:
Kirchenamt in Gifhorn
IBAN: DE34 2699 1066 0191 0000 00
BIC: GENODEF1WOB
Volksbank BraWo
Stichwort „Zustiftung Michaelis“.
Jede Zuwendung an die Stiftung, die ohne besonderen Vermerk erfolgt, wird als Zustiftung behandelt.
Wir danken allen, die uns unterstützen.
Nähere Informationen zur Stiftung lesen Sie weiter unten auf dieser Seite.
Dr. Claus Leitzke (Mitglied des Kirchenvorstands und des Vorstands der Michaelis-Stiftung
Fallersleben)
Quelle: Eckhard Backhausen

Wechsel im Vorstand - Gründungsmitglied Torsten Kietzmann gibt den Vorsitz weiter

Am 28.10. verabschiedeten die Mitglieder der Michaelisstiftung ihren langjährigen Vorsitzenden Torsten Kietzmann. Herr Kietzmann hatte vor zehn Jahren dazu angeregt, die Stiftung zu gründen (dies erfolgte im Januar 2011), und selbst darin mitgearbeitet. In den letzten neun Jahren hat er die Stiftung als 1. Vorsitzender maßgeblich geprägt und viel Zeit hineingesteckt. Unter seiner Leitung wurden zahlreiche Projekte verwirklicht: So gab es Pflanzaktionen an der Kirche, die Mitgestaltung der Martinsumzüge, ein Sommerfest im Flüchtlingsheim sowie die Organisation und Unterstützung von Vorträgen und Veranstaltungen für die Kirchengemeinde.
 
Schon Anfang des Jahres legte er aus beruflichen Gründen sein Amt nieder, begleitete die Stiftung aber auch während der folgenden Übergangsphase. Nun hat sich der Vorstand der Stiftung neu organisiert. Seit Oktober sind die Aufgaben im Vorstand neu vergeben: Als 1. Vorsitzende fungiert Gabriele Schmidt, ihr Stellvertreter ist Dr. Claus Leitzke, und als Verantwortlicher für die Finanzen der Stiftung konnte Reinhard Klein neu hinzugewonnen werden.
Wir danken Herrn Kietzmann herzlich für seine langjährige Arbeit zugunsten der Stiftung und wünschen ihm für die Zukunft alles Gute und viel Gesundheit.
Wer Interesse an der Arbeit der Stiftung hat und mitwirken möchte, ist herzlich willkommen. Wenden Sie sich hierfür gerne per Email an uns unter Michaelis-Kirche@Wolfsburg.de.

Unsere Kontodaten lauten:
Kirchenamt in Gifhorn
IBAN: DE34 2699 1066 0191 0000 00 BIC: GENODEF1WOB
Volksbank BraWo
Stichwort "Zustiftung Michaelis"

Selbstverständlich können Sie auch eine Zuwendungsbestätigung erhalten. Dafür benötigen wir Ihren Namen und Ihre Anschrift. Sie brauchen Ihren Namen natürlich nicht einzutragen, wenn Sie anonym zustiften möchten.
Dr. Claus Leitzke (Mitglied des Kirchenvorstands und des Vorstands der Michaelis-Stiftung Fallersleben)

Michaelis-Stiftung - warum sie Sinn ergibt

Was ist eine Stiftung?

Eine Stiftung ist eine Einrichtung, die mit Hilfe eines Vermögens einen festgelegten Zweck verfolgt. Bei der Michaelis-Stiftung Fallersleben handelt es sich um eine nicht rechtsfähige Stiftung öffentlichen Rechts der Ev.-luth. Michaelis-Kirchengemeinde Fallersleben/Sandkamp. Die Stiftung verfolgt ausschließlich kirchliche, mildtätige und gemeinnützige Zwecke. Die Satzung bildet den rechtlichen Rahmen. Sie ist quasi das Grundgesetz der Stiftung.

Warum wurde eine Stiftung gegründet?

Wir möchten unsere Gemeinde langfristig sichern und über so genannte Zustiftungen für die Stiftung ein Vermögen aufbauen. Dieses Vermögen soll uns ermöglichen, kirchengemeindliche Arbeit zu gestalten, ohne auf direkte Zuweisungen der Landeskirche angewiesen zu sein.

Wofür wird das Geld verwendet? Das Kapital bzw. Vermögen der Stiftung darf nicht angetastet werden. Dieses Kapital wird vom Kirchenkreisamt möglichst ertragsreich und sicher angelegt. Nur die erwirtschafteten Erträge dürfen für bestimmte Zwecke verwendet werden. In der Satzung der Stiftung ist genau definiert, wofür diese Erträge verwendet werden dürfen, z.B. für

• die Förderung von Projekten
• diakonische und soziale Aufgaben
• kirchenmusikalische und kulturelle Arbeit
• Finanzierung von Personal
• Erhaltung und Unterhaltung von Gebäuden

Wo kommt das Stiftungsvermögen her?

Der Grundstock der Stiftung in Höhe von 15.000 Euro wurde aus Mitteln der Gemeinde zur Verfügung gestellt. Alle weiteren Mittel sollen aus Zustiftungen aufgebracht werden, die dann das Vermögen der Stiftung bilden. Zustiftungen können z.B. auch Grundbesitz und andere Wertgegenstände (z.B. Wertpapiere) sein.

Ich möchte zustiften - wie geht das?

Sie überweisen den von Ihnen gewählten Betrag auf das Konto bei der Volksbank BraWo
IBAN: DE34 2699 1066 0191 0000 00 BIC: GENODEF1WOB
Bitte geben Sie als Stichwort „Zustiftung Michaelis“ an.
Für die Zuwendungsbestätigung benötigen wir auch Ihren Namen und Ihre Anschrift.
Sie brauchen Ihren Namen natürlich nicht einzutragen, wenn Sie anonym zustiften möchten.

Wer entscheidet, wofür das Geld eingesetzt wird?

Die Stiftung wird durch einen Vorstand vertreten, der aus fünf bis neun Mitgliedern besteht. Zwei Vorstandmitglieder müssen dem Kirchenvorstand angehören. Die anderen drei bis sieben Vorstandsmitglieder werden vom Kirchenvorstand berufen. Dieser Stiftungsvorstand entscheidet im Rahmen der in der Satzung definierten Stiftungszwecke über die Verwendung der Erträge der Stiftung.

Wie können Sie helfen?

Sie können die „Michaelis-Stiftung Fallersleben" unterstützen, indem Sie sich für die Stiftung selbst engagieren, z.B. indem Sie Ihr Fachwissen in die noch zu gründenden Fachgruppen einbringen. Schön wäre es auch, wenn Sie sich dafür einsetzten, dass die Stiftung in Fallersleben und Sandkamp bekannt gemacht wird. Mund-zu-Mund-Werbung kann sehr wertvoll sein! Auch über eine Zustiftung würden wir uns selbstverständlich sehr freuen.

Ich habe noch Fragen, an wen kann ich mich wenden?

Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf, per Mail an michaelis-kirche@wolfsburg.de oder rufen Sie im Pfarrbüro an unter Tel. 05362 2606.

Wir beantworten Ihnen gerne Ihre Fragen!

Ihre Gabriele Schmidt, Vorsitzende des Stiftungsvorstandes