Ev.-luth. Michaelisgemeinde Wolfsburg-Fallersleben

Herzlich willkommen auf unserer Webseite! Vermissen Sie bestimmte Informationen?! Bitte mailen Sie an michaelis-kirche@wolfsburg.de! Danke!

1432030524.xs_thumb-

Fallersleber Orgelsommer: Querflöte und Orgel 

Am Sonntag, den 24.06. findet um 17 Uhr ein weiteres Konzert des Fallersleber Orgelsommers in der Michaeliskirche in Fallersleben statt. Kantor Johannes Kruse (Orgel) spielt gemeinsam mit Maria Kruse (Querflöte) Werke von J. S. Bach, M. Duruflé, D. Buxtehude u.v.m. Wie gewohnt sind kurze Werkeinführungen geplant.
1432030524.xs_thumb-

Von Hannover über Kanada nach Fallersleben - Lesen Sie mehr

Dokument: Pastorin_Kalthoff_s... (PDF)
1432030524.xs_thumb-
1524728973.medium_hor

Bild: Charlotte Kalthoff

Pastorin Kalthoff für Fallersleben und Mörse         

Die Besetzung der 2,5 vakanten Pfarrstellen im verbundenen Pfarramt Michaelis Fallersleben und St. Petri Mörse nach den Anfang des Jahres weg gegangenen Pastorinnen Ute Ravens und Martyna Pieczka und des Pastors Holger Hermann gestaltet sich schwierig. Die Stellenausschreibungen sind auf keine große Resonanz gestoßen, obwohl es sich aus Sicht der Kirchenvorstände um attraktive Stellen handelt.

Ein erster Lichtblick ist jedoch die Ernennung von Pastorin Charlotte Kalthoff durch den Landesbischof auf eine halbe Pfarrstelle im verbundenen Pfarramt Michaelis und St. Petri. Pastorin Kalthoff ist z.Zt. im Kirchenkreis Wolfsburg-Wittingen mit einer ganzen Stelle eingesetzt. Ihre Einführung ist, nach erfolgreicher Beendigung der im Kirchengesetz von 1996 über die Besetzung von Pfarrstellen vorgeschriebenen Prozedur, für den 29. Juli 2018 im Rahmen der Sommerkirche in Fallersleben geplant.

Unabhängig von diesem ersten Schritt gehen die Bemühungen weiter, die noch vakanten 2,0 Pfarrstellen zu besetzen. Die befristet eingesetzten Gastdienstleistenden Sup. i. R. Martin Berndt und P. i. R. Andreas Salefsky, beide aus dem alten Kirchenkreis Wittingen, versehen ihren Dienst im verbundenen Pfarramt Michaelis und St. Petri sehr erfolgreich und sorgen so für eine gewisse Entspannung.

Profile-small

Unsere Michaeliskirche ist wieder "aufgeschlossen"!

Im letzten Jahr kamen rund 650 auswärtige und einheimische Besucher, um unsere einzigartige Michaeliskirche zu besichtigten oder dort einen Ort für eine stille Andacht zu finden. Viele positive Eintragungen in das Gästebuch zeigen die Zufriedenheit mit unserer Aktion.

Auch in diesem Jahr schließen wir die Michaeliskirche wieder auf!

Die 16 ehrenamtlichen Türöffner freuen sich bereits jetzt schon auf den diesjährigen Start in die „Saison“ und hoffen wieder auf viele Gäste.

Start ist am Mittwoch dem 02. Mai und die Öffnungszeiten sind mittwochs und samstags von 10 – 12 Uhr und von 14 – 16 Uhr, sonntags von 15 – 17 Uhr.

Das Tür - Öffner - Team benötigt für diese Aktion unbedingt Verstärkung! Wer in diesem Team ehrenamtlich mitmachen möchte, melde sich bitte bei Martin Strube Tel. 0 53 62 / 6 54 93

1524672800.medium

Bild: Eckhard Backhauen

Profile-small

Ein swingender Wochenausklang in unserer Michaeliskirche

Am vergangenen Freitagabend lies unsere Kirchengemeinde die Woche mit einem swingenden After-Work-Conzert ausklingen. Das von unserem Kantor Johannes Kruse eingeladene Henny Baldt – Quartett (Karle Bardowicks – Tenorsaxophon -, Marlene Blumberg – Klavier, Leonhard Iding – Bass – und Henny Baldt – Schlagzeug-) boten Jazzstandards auf hohem Niveau. Die Zuhörer in der Michaeliskirche dankten der Combo mit viel Applaus für den schönen besinnlichen Wochenabschluss Alle freuen sich schon auf das nächste After-Work-Conzert am 01.06.2018 mit dem Inna Vysotska Duo.

1524406540.medium

Bild: Eckhard Backhausen

1432030524.xs_thumb-

Kirchenvorsteher/innen sind gewählt

Am 11. März 2018 wurden landesweit die Kirchenvorstände gewählt. In den neuen
Kirchenvorstand der Michaelis-Kirchengemeinde Fallersleben und Sandkamp wurden gewählt: Maria Lange, Dr. Claus Leitzke, André Schlichting, Gabriele Bösche, Tatjana Baumgärtner, Eckhard Backhausen und Arne Menzer. Als Ersatzkirchenvorsteher wurden gewählt Gabriele Schmidt und Brigitte Detlefsen.
Dazu kommen noch 2 Personen kraft Amtes (wegen der noch nicht abgeschlossenen Pfarrstellenbesetzung z.Zt. offen).

Profile-small

„Oh happy Day“

Am vergangenen Sonntag feierte die Michaelisgemeinde unter der liturgischen Leitung von Pastor i.R. Andreas Salefsky einen besinnlichen „Gospelgottesdienst“. Die bestens gelaunten „Young Voices“ unter Leitung von Kantor Johannes Kruse und mit Verstärkung durch das „Gesangduo“ Olaf und Laura Radtke gaben der Feier einen beschwingt fröhlichen Rahmen. Dies alles zum Gefallen der Besucher, die das Engagement mit viel Applaus belohnten.

1518539196.medium

Bild: Eckhard Backhausen

Profile-small
1518532674.medium_hor

Bild: Kirchengemeinde

In den Kirchenvorstand gewählt:

Eckhard Backhausen (69 Jahre), Rentner

 Ich wohne mit meiner Familie seit 1990 in Fallersleben. Einige Jahre bin ich bereits in der Michaelis-Kirchengemeinde ehrenamtlich aktiv und fühle mich dort mit den Menschen sehr verbunden.

In der Vision und Mission unserer Kirchengemeinde ist auch verankert, dass sie offen für Erneuerungen ist. Von der Notwendigkeit bin ich fest überzeugt. Deshalb möchte ich mich besonders für diesen Erneuerungsprozess engagieren und mein vielfältiges Knowhow aus meiner langen beruflichen Tätigkeit sinnvoll zum Wohle der Kirchengemeinde einbringen.

Profile-small
1518532357.medium_hor

Bild: Kirchengemeinde

In den Kirchenvorstand gewählt:

Tatjana Baumgärtner (39 Jahre), Angestellte

 Mit der Gemeinde Fallersleben fühlen wir uns seit über 9 Jahren sehr verbunden. Ich möchte die Gemeindearbeit noch intensiver kennenlernen und aktiv mitgestalten. Meine beruflichen Erfahrungen und die persönlichen Fähigkeiten setze ich gerne dafür ein.

Profile-small
1518532189.medium_hor

Bild: Kirchengemeinde

In den Kirchenvorstand gewählt:

Gabriele Bösche (64 Jahre), Rentnerin

Seit 2012 bin ich im Kirchenvorstand. Desweiteren gehöre ich seit 2012 dem Kirchenkreisvorstand an.

 Um „Kirche“ besser verstehen zu können, habe ich verschiedene Seminare von der Landeskirche besucht. Dazu gehört eine Ausbildung als Gemeindekuratorin und ein Seminar „Qualitätsentwicklung in Kirchengemeinden“.

Neben vielen weiteren Themen wirke ich sehr gerne bei der Gestaltung und Umsetzung von Kirchenfesten mit und habe mich mit dafür eingesetzt, dass unsere schöne Kirche an Wochentagen geöffnet ist. Für mich bedeutet Kirche ein Ort der Ruhe und der Entschleunigung sowie ein kommunikativer.
Weitere Posts anzeigen