Ev.-luth. Michaelisgemeinde Wolfsburg-Fallersleben

Herzlich willkommen auf unserer Webseite! Vermissen Sie bestimmte Informationen?! Bitte mailen Sie an michaelis-kirche@wolfsburg.de! Danke!

Profile-small

Die Ev.-luth. Michaelis-Kirchengemeinde in Fallersleben ist eine „aufgeschlossene“  Kirche im Herzen von Fallersleben

Die Michaeliskirchengemeinde in Fallersleben schließt Ihre Kirche am Schlossplatz in Fallersleben an drei Wochentagen auf. Damit folgt sie dem Auftrag aus ihrer Vision und ihrem Leitbild. In der Vision sind die Worte „aufgeschlossene Kirche“ enthalten und dabei gewollt doppeldeutig. Einerseits aufgeschlossen für Erneuerungen und andererseits tatsächlich.

Das Projekt ist in der Kirchengemeinde auch Teil eines ualitätsentwicklungsprozesses, der viele Bereiche des Gemeindelebens erfasst. In diesem Prozess ist die Öffentlichkeitsarbeit ein zentrales Thema und  die geöffnete Kirche ein wichtiger Baustein.

Die Gemeinde will Besuchern Raum für Ruhe, Stille Andacht geben und Gastfreundschaft pflegen. Ziel ist auch, über die umfangreichen Angebote der Kirchengemeinde zu informieren oder ganz einfach ins Gespräch mit Besuchern zu kommen.

Ab dem 03. Mai 2017 bis 30. September 2017 soll die Kirche an den Markttagen (mittwochs und samstags) jeweils von 10 bis 12 Uhr und 14 bis 16 Uhr sowie sonntags von 14 bis 16 Uhr aufgeschlossen sein. Nach einer Probephase will die Kirchengemeinde über die Öffnungszeiten endgültig entscheiden.

Die zukünftigen Öffnungszeiten hängen neben der Nachfrage auch von der Anzahl der Ehrenamtlichen ab, die Ihre Zeit für diese Aufgabe zur Verfügung stellen. Deshalb wirbt die Gemeinde für dieses Projekt und hofft auf weitere Ehrenamtliche, die Lust auf interessante Begegnungen und Gespräche haben und dafür bis zu zwei Stunden pro Woche der Gemeinde „schenken“. Hintergrundwissen über die Kirchengemeinde und die Michaeliskirche erlernen die Teammitglieder in Schulungen durch kundige Gemeindemitglieder.

Damit das Projekt ein großer Erfolg wird, freut sich die „Startelf“ – Foto - und das Organisationsteam auf Verstärkung. . Ansprechpartner für Interessierte ist Martin Strube, der telefonisch unter 05362/65493 oder per Mail unter jumust@t-online.de zu erreichen

Auf dem Foto von links nach rechts: Gabi Bösche, Frauke Heine, Jürgen Wrede, Birgit Backhausen, Friedrich-W. Schlichting, Heidelore Pilz, Brigitte Pagel, Harald Eichholz, Brigitte Detlefsen, Hannelore Morgner, Sieglind Scholz, Peter Bauer, Eva-Maria Daenicke, Martin Strube und Eckhard Backhausen

1490608177.medium

Bild: Eckhard Backhausen

Profile-small

After-Work-Conzert I

Ein Konzert für die Liebe

Mit stehenden Ovationen antworteten die etwa 70 Konzertbesucher in der Michaeliskirche auf das After-Work-Concert am Freitag, den 10. März in Fallersleben. Kantor Johannes Kruse, der diese Konzertreihe entwickelt hat, hatte diesmal zwei Könner ihres Faches eingeladen. Victor Visotsky (Gesang) und Viktor Bürkland (Klavier) hatten ihr Repertoire aus Pop und R´n´B unter das Motto Liebe gestellt und dabei bekannte Songs von Irving Berlin „Cheek to Cheek“ über Steve Wonder „For once in my life“ bis zu Chaka Khan „Ain´t nobody“ auf künstlerisch anspruchsvolle Weise eigenständig interpretiert.

Mit stimmlicher Präzision und einfühlsamer Interpretation gelang es den beiden Künstlern die Zuhörer von Beginn an zu fesseln und auf eine Reise durch die Welt der popkulturellen Liebeslyrik mitzunehmen. Dabei setzte der 1985 in Donezk in der Ukraine geborene Victor Visotsky sein Stimmorgan höchst flexibel und gekonnt ein, um dem jeweiligen Musikstück eine individuelle Note zu verleihen. So wechselte der Träger des deutschen Rock- und Poppreises in der Kategorie „Bester R´n´B Sänger 2010 trotz eines gerade durchlittenen grippalen Infektes mühelos vom virtuos- schmissigen „Cheek to Cheek“ zum gefühlvollen Elton John Klassiker „Your song“ und setzte schließlich mit seiner souveränen Beatbox Trompete beim Beatles Song  „Can´t buy me love“ Maßstäbe. Dabei blieb er immer fein abgestimmt auf das lebendige E-Pianospiel des aus Estland stammenden Pianisten Viktor Bürkland, der seinen Gesang meisterhaft zu begleiten verstand. Seine immer wieder eingestreuten Jazzpianosoli zeigten den an der Musikhochschule in Freiburg und an der Musikschule Hannover ausgebildeten Künstler als Meister seines Faches, bei dem es Freude machte seinem Spiel zu lauschen.

Die Zuhörer warteten denn auch immer noch den letzten, oft leise und zart vorgetragenen Ton eines Stückes ab, um schließlich wieder begeistert Applaus zu spenden. Oft gab Viktor Visotsky kurze Einleitungen zu den vorgetragenen Liedern und verschwieg auch nicht, dass „Unchained melody“ sein Hochzeitslied war, dass er in Anwesenheit seiner Ehefrau auf keinen Fall unter seinen Möglichkeiten darbieten wollte, was er auch in keiner Weise tat. Hatte Viktor Visotsky schon bei seinem „Girl from Ipanema“ -Medely die Zuhörer zum Mitsingen animiert, gelang ihm dies besonders mit Chaka Khan´s „Ain´t nobody“ bei dem schließlich alle stehend mit sangen und im Takt klatschten und eine Zugabe forderten, die von den begeistert gefeierten Künstlern mit „feel“ von Robby Williams auch gegeben wurde.

Victor Visotzky, der seit kurzem erfolgreich den Regenbogenchor der Michaelis-Kirchengemeinde leitet und Viktor Bürkland haben ihr Publikum an diesem Abend bezaubert und verzückt. Gerne würden wir sie wieder hören und sehen. Wir danken unserem Kantor Johannes Kruse für die Organisation und die Durchführung dieses schönen Konzertes.

(Text: Pastor Holger Hermann)

1489427323.medium

Bild: Eckhard Backhausen

1432030524.xs_thumb-

Vision und Leitbild der Michaelisgemeinde

Dokument: Vision_und_Leitbild... (PDF)
1432030524.xs_thumb-
1471873641.medium_hor

Bild: Foto Backhausen

Profile-small

Eine kleine Nachlese zum Filmabend am 26.06.2016 im Rahmen des Fallersleber Orgelsommers

Unter dem Motto "Jeder Tag, an dem du nicht lächelst, ist ein verlorener Tag ...." fanden Menschen den Weg in unsere Michaeliskirche, um mal wieder herzhaft zu lachen. Filme von und mit Charlie Chaplin sind immer eine Garantie dafür. Wenn dies noch mit vorzüglicher Untermalung an der Orgel mit Axel LaDeur und am Schlagzeug mit Andreas Schmidt geschieht, ist ein solcher Abend sehr gelungen. Viel Applaus und die einhellige Meinung der Besucher:  "Es hat sich gelohnt zu kommen - trotz Fußball-EM."

1467217529.medium

Bild: Eckhard Backhausen

1432030524.xs_thumb-

"Raus aus dem Schongang! Sport ist für unsere Gesundheit genauso wichtig wie für unser Wohlbefinden."

So titelte die Zeitschrift "Stern" und Michaelis bietet Ihnen die Möglichkeit dazu, mit gutem Grund das Sofa und den Schongang zu verlassen.
Wollen Sie
  • etwas für Ihre Gesundheit tun?
  • regelmäßige Bewegung an der frischen Luft?
  • Straßen und Ecken in Fallersleben kennenlernen, wo Sie vielleicht noch nie waren?
  • Menschen begegnen und vielleicht das eine oder andere Schwätzchen halten?
  • und dann noch interessante Infos an Ihre Mitmenschen weitergeben?
Dann melden Sie sich bitte.
Viermal im Jahr einen mehr oder weniger ausgiebigen Spaziergang machen und Gemeindebriefe verteilen. Sie haben zurzeit die Wahl zwischen:
  • Pfeiffersweg/Schulzen Hof 28/ Osloßer Str./ Zuckerstr./ untere Bahnhofstr. - 145 Briefe
Wie sagte Teresa von Avila: „Tu deinem Leib etwas Gutes, damit deine Seele Lust hat, darin zu wohnen.“
1432030524.xs_thumb-

Festgottesdienst zur Ordination

Die Evangelisch-lutherische St.-Petri-Kirchengemeinde Mörse und die Evangelisch-lutherische Michaelis-Kirchengemeinde Fallersleben und Sandkamp laden ganz herzlich ein zum Festgottesdienst anlässlich der Ordination von Frau Pastorin Martyna Beata Pieczka am Samstag, 18. Juni 2016, um 16:00 Uhr in der St.-Petri-Kirche Mörse.

Die Ordination nimmt Landessuperintendent Dieter Rathing, Lüneburg, vor. Im Anschluss an den Gottesdienst laden wir Sie herzlich zu einem Empfang in das Mörser Gemeindehaus ein.

Profile-small
Unser Michaelis Chor hat die Gemeinde im Gottesdienst zum Pfingstfest mit gefühlvollen Liedern erfreut
1463318417.medium

Bild: Fotos Eckhard Backhausen

1432030524.xs_thumb-

„Aufsichtsperson mit DLRG-Schein gesucht“

Endlich ist es soweit. Das Hallenbad Sandkamp öffnet nach langer Umbauphase seine Pforten und wir, die Kinder und Mitarbeiter/innen der Michaelis-Kindertagesstätte, könnten wieder zur Wassergewöhnung fahren.
Leider stellt die Stadt Wolfsburg keinen Schwimmmeister für das Bad in Sandkamp zur Verfügung. Aus diesem Grund können wir nur zum Schwimmen fahren, wenn uns eine Aufsichtsperson mit gültigen (nicht älter als zwei Jahre) DLRG-Schein „Bronze“ und Erste- Hilfe-Kurs oder ein aktuelles DLRG-Silberabzeichen begleitet.
In unserer KiTa hat niemand einen gültigen DLRG-Schein, daher suchen wir jemanden, der diese Aufgabe ab dem 04. Oktober 2016 alle zwei Wochen dienstags von 08.45 bis 10.30 Uhr übernimmt.
Wir hoffen sehr, es findet sich jemand, der uns begleiten kann! Melden Sie sich bitte bei Frau Techand in der Kindertagesstätte, Tel: 05362 / 6 54 73.

1432030524.xs_thumb-
Neue Stimmen im Michaelis-Chor
Der Michaelis-Chor ist der klassische Chor unserer Gemeinde und gestaltet musikalisch neben zahlreichen Festgottesdiensten u.a. das Fallersleber Barockfest. Das vielfältige Repertoire erstreckt sich dabei von anspruchsvollen Motetten von Palestrina bis hin zu Telemann, Bach, Mendelssohn und neueren Stücken von Rutter oder Chilcott. Derzeit sucht der Chor nach weiteren Chorsängerinnen und Chorsängern, die Lust haben, den Chor bei kommenden Projekten sängerisch zu unterstützen. Wünschenswert ist eine sichere Beherrschung des Notenlesens, Chorerfahrung und natürlich viel Freude am Singen. Der Michaelis-Chor probt immer donnerstags von 20 bis 22 Uhr. Bei Interesse melden Sie sich gerne unter Angabe der jeweiligen Stimmgruppe bei Kantor Johannes Kruse per Telefon (05362 / 9 49 64 28) oder per E-Mail (johannes_kruse@t-online.de).
Weitere Posts anzeigen